Das Buch: Chronobiologie im Personalmanagement

druckfaehiges_cover„Wußten Sie, dass Ihnen fundiertes Hintergrundwissen bzgl. der Sommerzeit helfen kann, ein Alleinstellungsmerkmal im Kampf gegen den Fachkräftemangel aufzubauen?“ Michael Wieden

Die erweiterte 2. Auflage meines 2012 erschienenen Buches „Liquid Work – Arbeiten 3.0“. Ich verknüpfe hier aktuelle und aktualisierte Inhalte mit noch mehr Gewicht auf die Chronobiologie. Wer in Zukunft Fachkräfte gewinnen und halten will, der muss sich mehr einfallen lassen, als nur extrinsische Motivationsfaktoren zu bedienen. Die Generation Y erwartet ein Arbeitsumfeld, welches ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigt. Unternehmen die noch in dem Dogma verhaftet sind, dass sich der Mitarbeiter um die Firma biegen müsse, werden die Verlierer im Kampf gegen den Fachkräftemangel sein.

Veröffentlicht in Bücher & Veröffentlichungen, News | Getaggt , , , , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Olympia, Liquid Work, Erwartungshaltungen und das Verlieren

The winner takes it all
Keine Verlierer mehr …

Wenn Sie diesen Artikel lesen, ist Olympia 2016 in Rio vielleicht noch im Gange, vielleicht aber auch schon Vergangenheit. Vielleicht haben Sie mit den einzelnen Athleten oder Teams mitgefiebert, vielleicht hat es sie aber auch gar nicht interessiert. Die „Seele“ von Olympia ist das Gewinnen und das Verlieren, so sind wir es gewohnt zu verstehen, und wir erleben es in diesen Tagen täglich, Gewinner und Verlierer auf dem Bildschirm zu sehen. Und wenn Olympia vorbei ist, verschwinden die meisten Namen, die über den Bildschirm geflimmert sind, wieder in der Bedeutungslosigkeit. Was bleibt, sind die großen Namen, die uns dann weiterhin in den nächsten sportlichen Events, in Fernsehshows oder in der Werbung begegnen. Denn das ist der Deal, sie gewinnen im Sport, und verlieren an Privatsphäre. Aber darum soll es hier nicht gehen.

Veröffentlicht in HR-Management, News | Getaggt , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wundervoller Bericht in der „Eltern family“ 08/2016 über ChronoCity und Chronobiologie

Eltern family 8/2016
Eltern family 8/2016

Ein wundervoller, 5-seitiger Bericht der Journalistin Kerstin Güntzel über mich und mein Projekt „ChronoCity“ in Bad Kissingen in der neuesten Ausgabe der „Eltern family„. Danke allen die mitgewirkt haben, vor allem auch an Frank Kubitza, dem Direktor des Jack-Steinberger-Gymnasiums, der das Thema „Chronobiologie“ seinen Mitschülern immer wieder ans Herz legt, und so schnell Eltern und Jugendliche zusammengerufen hat, um den Bericht zu ermöglichen. Danke auch an die Schüler des P-Seminars, die soviel Herzblut in die Projektarbeit und die Studie gesteckt haben. Es ist schön zu sehen, dass junge Menschen begreifen, was für Möglichkeiten sich ergeben, wenn man mehr über sich, seinen Schlaf und seine Stellung in der Gesellschaft erfährt. Und es wird Zeit, dass wir das Thema „Späterer Schulbeginn“ endlich auch gesellschaftlich ernster nehmen, und verstehen, dass wir in einer Zeit in welcher wir mit Smartphones Autos steuern können, immer noch glauben, das ein Relikt aus der Industrialisierung Menschen hervorbringt, die in dieser immer schneller werdenden Gesellschaft ihren Platz finden.

Veröffentlicht in Chronobiologie, News, Presse | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pressemitteilung der Stadt Bad Kissingen: Zentrum für angewandte Humanchronobiologie in Kooperation mit der Universität zu Lübeck geplant

image002
Stadt Bad Kissingen

Ein wichtiger Schritt für ChronoCity Bad Kissingen. In der Stadtratssitzung vom 11.05.2016 wurde die Ausarbeitung einer gemeinsamen Vereinbarung zwischen der Stadt Bad Kissingen und der Universität zu Lübeck mit dem Ziel beschlossen, ein gemeinsames Zentrum für angewandte Humanchronobiologie aufzubauen. Michael Wieden, externer Wirtschaftsförderer für die Stadt Bad Kissingen und Prof. Henrik Oster, Lichtenberg-Professor für Chronophysiologie an der image004Universität zu Lübeck, stellten den Stadtratsmitgliedern das Projekt in nichtöffentlicher Sitzung vor. Im Kern geht es hierbei um ein überregionales Zentrum, welches seine primäre Heimat an der Universität zu Lübeck im für 38 Mio. € neu errichteten Center of Brain, Behavior and Metabolism (CBBM) finden wird. Innerhalb des geplanten Zentrums für angewandte Humanchronobiologie  wird hier vor allem Forschung und Lehre zum Thema „innere Uhren“ stattfinden.

Veröffentlicht in News, Presse | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unterrichtsbeginn 9.00Uhr – Vortrag an der Walldorfschule Mönchengladbach

Vortrag zum Unterrichtsbeginn um 9.00 Uhr an der Walldorfschule MönchengladbachEin Kernthema der Chronobiologie ist der zu frühe Unterrichtsbeginn. Dies gilt für Schulen wie für Bildungseinrichtungen im Allgemeinen. Immer mehr Schulen bzw. Leiter und Eltern machen sich Gedanken über einen späteren Unterrichtsbeginn. Zahlreiche Studien belegen, dass sich dies positiv auf Leistungsfähigkeit, Konzentration und Gesundheit auswirkt, und damit tatsächlich die Chancen auf bessere Noten stark ansteigen. Es ist schon verrückt, dass PISA dieses Thema noch nicht aufgegriffen hat, bietet es doch so viel Potenzial um unseren Schülern die Unterstützung beim Lernen und bei der Wissensabfrage die bestmögliche Grundlage zu geben.

Veröffentlicht in News, Vorträge | Getaggt , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Unterrichtsbeginn 9.00Uhr – Vortrag an der Walldorfschule Mönchengladbach

ChronoCity auf ARTE – So schläft die Welt

ARTE_17052016_ichIm Sommer 2015 hat ein Team von ARTE für die Serie „So schläft die Welt“ gedreht. Am 17.05. ist der Bericht nun erschienen. Er gibt Einblicke und die Welt der Chronobiologie, und zeigt auch, dass diese Wissenschaft mehr ist als Hokuspokus. Die Berücksichtigung der Inneren Uhr bietet enorme Potenziale, und bedarf grundsätzlich keinerlei Produktes. Vielleicht ist es ja einzig der Kopf der uns im Weg steht, um das effektiv zu nutzen, was uns die Natur zur Verfügung gestellt hat. Eine riesige Chance für Bad Kissingen und die Gesellschaft. Es ist schön zu sehen, das mein Projekt ChronoCity innerhalb eines so wundervollen Formates wie ARTE einen Platz findet.

Veröffentlicht in Chronobiologie, News, Presse, Rezensionen | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar